nachhaltigkeitNACHHALTIGKEIT

Für uns die natürlichste Sache der Welt

Die Natur ist nicht zu übertrumpfen, wenn es um höchst effiziente Stoff- und Energiekreisläufe geht. Aber man kann versuchen, das Prinzip der in sich geschlossenen Kreisläufe so gut wie möglich in den eigenen Produktionsprozess zu integrieren.

Wir bei den Schmitz-Werken haben uns schon sehr früh hierfür entschieden und damit auch für eine umweltverträgliche Produktion. Die hohen Investitionen in den Umweltschutz sehen wir als wichtige Investition in die Zukunft.

Bereits 1988 erhielten die Schmitz-Werke dafür die ASU-Auszeichnung für umweltbewusste Unternehmensführung. Als Mitglied im Förderkreis future e.V. setzen wir uns zudem für die Entwicklung umweltorientierter Produkte und Dienstleistungen ein. Nach dem Vorbild der Natur, versuchen wir, Materialien sinnvoll zu nutzen und Abfälle möglichst zu vermeiden.

Eine regenerative thermische Nachverbrennungsanlage sorgt für niedrigste Abgaswerte und das Wasser der Klimaanlage, das zur Befeuchtung der Produktionshallen dient, wird in einem Kreislaufsystem geführt. Lärmminderung und Reststoffrecycling sind ebenfalls Bestandteil unseres Umweltmanagements, in das wir unsere „Mit-Arbeiter“ eng einbeziehen.

Das Ergebnis sind umweltfreundliche und weitestgehend recyclingfähige Erzeugnisse mit langer Lebensdauer, die zu mehr Lebensqualität beitragen.